236 Gedanken: Von Follower, Subscribern und Freunden

Willkommen zur Kolumne des Monats September!

Sie sind mittlerweile überall verbreitet – die Follower, Subscriber und „Freunde“ im World Wide Web. Was haben diese Begriffe aber gemeinsam, und warum widme ich Ihnen diese Kolumne?

Ich denke, gehört hat jeder schon von diesen illustren Gruppenbezeichnungen. Aber wer nicht twittert und selten Blogs liest, der hat sich – wie ich – vielleicht noch wenig Gedanken darüber gemacht.

Im Duden steht unter Follower „regelmäßiger Empfänger einer Nachricht beim Twittern“ und im Szenesprachenwiki finden wir ebenso „Die Freunde bei Twitter heißen Follower. Sie verfolgen den eigenen Publikationsfeed.“ Die Follower (aus dem Englischen Anhänger) verfolgen also regelmäßig gepostete Nachrichten einer Person, Gruppe etc. die sie abonniert haben. Außerdem taucht im Szenensprachenwiki der zweite Begriff auf: Freunde. Im Social Media Netzwerk Facebook sieht der Nutzer auf seiner Startseite die aktuellen Posts seiner „Freunde“, das heißt Kontakte. So bekommt man bequem die aktuellsten Beiträge seiner Bekannten, Verwandten und Freunde angezeigt. Seit etwa einem Jahr wird auch die Funktion „Subscribe“ angeboten. Hier muss man mit der Person, Gruppe, Firma etc, die eine Facebook Seite betreibt, nicht befreundet sein um sich trotzdem deren aktuelle Neuigkeiten zu abonnieren (aus dem Englischen subscribe). Auch andere Blogs, Netzwerke etc bieten unter „follow“ und „subscribe“ diese Möglichkeiten an. Der gemeinsame Nenner, den ich für mich also zusammengefasst habe, ist der Antrieb sich auf dem Laufenden zu halten – egal ob Follower (Anhänger), Subscriber (Abonnent) oder Freund –  indem man die Nachrichten einfach abonniert.

Follow-eL-Tut-Blog-versteckt

Denn aus genau diesem Grund bin ich vor etwa 3 Wochen bei WordPress über den Begriff „Follow“ gestolpert. Ich habe die Möglichkeit gesucht mir die aktuellen Nachrichten des eL-Tut-Blogs schicken zu lassen. So muss ich nicht regelmäßig auf die Blogseite im Internet schauen, sondern bekomme die Nachrichten bequem per Mail. Ganz am unten rechts hat sich diese Funktion verborgen.

Follow-eL-Tut-Blog

Bei Klick auf „+ Follow“ öffnet sich das Kontextmenu und man kann seine E-Mail- Adresse eingeben. Ich bin happy 🙂 Versucht es doch einfach auch einmal! Zwei einfache Klicks und ihr verpasst keine monatliche Kolumne mehr, und bleibt auf dem Laufenden wann der Stammtisch stattfindet.

Ganz liebe Grüße

Kerstin

Advertisements

3 Responses to 236 Gedanken: Von Follower, Subscribern und Freunden

  1. Hallo Kerstin, danke für den Hinweis!

    Ich nutze aber einen anderen Weg um auf den Laufenden zu bleiben, da mein Posteingang auch so von Nachrichten überquillt.
    Früher hieß die Lösung – Google Reader. Nach der vieldiskutierten Einstellung dieses Dienstes bin ich dann zusammen mit dem Mainstream zum Feedly gewechselt.
    Es ist perfekt für meine Zwecke: alle neuen Artikel, Reportagen und Ankündigungen werden von verschiedenen Internetseiten, Fernsehsendungen und Blogs, die ich gerne regelmäßig verfolgen möchte, an einem Ort zusammengetragen.
    Zusätzlich muss ich anmerken, dass ich schon seit Jahren von Chrome-Browser begeistert bin, deswegen nutze ich den Feedly-Service über eine Browser-App, die ich Chrome Web Store (kostenlos) erhalten habe.
    So hat alles seine Ordnung 🙂

    LG

  2. Hallo Monika, na das ist ja ein Tipp, davon hab ich auch noch nichts gehört. Man lernt nie aus!

    Kurze Rückfrage: Also gibst du einmalig in diesem Feedly (vermutlich ein Account) die Blogadressen etc. ein und er sammelt dir alles an einer Stelle oder werden Sie dir dann eventuell als Mailsammlung geschickt?

    Vielen Dank für den Hinweis!

    Liebe Grüße
    Kerstin
    PS: Ansonsten bin ich auch zu jedem Hinweis zu RSS Feed, Newsletter Funktionen etc dankbar, das steht auch schon seit langem auf meiner ToDo Liste mich dazu etwas schlau zu machen! 😉

  3. Hallo Kerstin,

    kurz zu deinen Fragen… Ich habe für „Feedly“ kein extra Account gebraucht, da ich ein Google-Konto habe, damit konnte ich mich dafür anmelden.
    Ob es eine E-Mail-Zusammenfassungsfunktion gibt das weiß ich nicht mal, da ich keine extra E-Mails kriegen möchte. Ich habe es als eine Browser-App hinzugefügt (das sieht aus und funktioniert genauso wie eine Smartphone App, nur in einem Browser-Fenster, wo ich alle meine (B.)Apps als verschiedene Kacheln sehe). Also, wenn ich Lust und Zeit habe, klicke ich einfach auf die Feedly-Kachel und kriege eine Liste mit den neuesten Beiträgen von all den Blogs und Webseiten, die ich verfolge. Feedly ist im Grunde nichts anderes als ein sehr nutzerfreundliches RSS Feed.

    LG 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: