eL-Tut-Web

Wer sind wir?
Die Keimzelle für das eL-Tut-Web war die eLearning-Tutorenausbildung (eL-Tut) an der Universität Heidelberg. Zwischen von 2006 bis 2011 wurden am Institut für Bildungswissenschaften unter der Leitung von Stephen Frank laufend neue eLearning-TutorInnen ausgebildet, die die Lehre am Institut mit eLearning unterstützt haben. Auch nach Abschluss des Studiums sind viele dem Thema treu geblieben und arbeiten selbständig in diesem Medium.

Das eL-Tut-Web: Damit nach dem einen Jahr sehr intensiver Zusammenarbeit in der Ausbildung nicht alles zu Ende sein muss und die ausgebildeten eLearning-SpezialistInnen sich in der Zukunft nicht als EinzelkämpferInnen durchschlagen müssen, haben wir das eL-Tut-Web gegründet. Etliche Mitglieder haben nach Abschluss der Ausbildung weiterhin Interesse am Thema; einige sind jetzt — nachdem das Studium inzwischen beendet ist — auch beruflich mit eLearning befasst.
Im Jahr 2010 sind wir aus unserer geschlossenen Plattform heraus den Schritt in ‚die Öffentlichkeit‘ gegangen und haben das eL-Tut-Blog eröffnet.  Nach dem Aus für unsere alte Plattform haben wir uns jetzt bewusst dazu entschieden, unsere Aktivitäten ganz auf diesen Blog zu verschieben.  Das Redaktionsteam besteht z.Zt. aus Florian Bläss, Stephen Frank, Kerstin Lipponer und Bernd Schnücker.

Wo liegen unsere inhaltlichen Interessen?
Im eL-Tut-Web können wir zum einen in Kontakt bleiben, aber auch gegenseitig von unseren wachsenden Erfahrungen profitieren und in fachlichem Kontakt bleiben.
Im Blog  stellen wir einige unserer Ideen und Mitglieder vor und hoffen so ein wenig zur Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens mit Computer und Internet beizutragen und ein paar Ideen in die Diskussion einzubringen.
Monatlich erscheint unsere Kolumne ‚236 Gedanken‘ zu Themen rund um E-Learning und Co.
Wir freuen über Reaktionen und Kontakte und wünschen uns eine spannende Diskussion.

 

Schreibtisch (c)sf

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: