236 Gedanken: Von Interaktive Lernvideos und eduCanon

1. Juni 2015

Derzeit bin ich am Stöbern, wenn es um interaktive Videos und – natürlich meinem Steckenpferd – Tools zur Erstellung derselbigen geht 🙂

eduCanonDabei bin ich auf das Tool eduCanon gestoßen, und will hier meinen Fund mit Euch teilen.  Bei eduCanon handelt es sich um ein kostenloses Tool mit dem man kinderleicht interaktive Lernvideos erstellen kann. Alles was man braucht ist ein Video, das bei YouTube, TeacherTube, SchoolTube, oder Shmoop hochgeladen ist. Wenn das für manche ein Hindernis, oder Ausschlusskriterium ist, müsst ihr Euch das Tool nicht anschauen.  eduCanon ermöglicht es Euch nun ohne große Programmierkenntnisse  das Video an von Euch ausgesuchten Stellen mit Fragen Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

236 Gedanken: Wissen ausspeichern – Kopf frei halten?

3. April 2015

Fernab von Aprilscherzen – und wegen einer heftigen Grippe – kommt die aktuelle Folge der 236 Gedanken erst am 3. April und verhältnismäßig kurz.

Aber: Mit einer spannenden These. Im folgenden Video (vom 29.03.2015 und angenehm kurz) vertritt Friedrich W. Hesse (das war doch der… mit dem Hesse-Text… ja, genau!) eine interessante Auffassung:

Wissen in digitaler Form entsteht oder wird zur Verfügung gestellt. Der Zugriff zu jeder Zeit und (nahezu) jedem Ort ermöglicht es, den digitalen Speicher als Auslagerung des eigenen Gedächtnisses zu betrachten. Und auch so zu nutzen. Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Das Ende der MOOC-Ära

25. Dezember 2014

Nachträgliche frohe Weihnachten und ein frohes Neues Jahr!

es weihnachtete nun sehr und zwischen dem ganzen Konsum, als ich auf dem Sofa darnieder lag, ereilte mich der Gedanke, dass ich MOOCs aus irgendeinem Grund nie gemocht hatte.
Aber wieso mochte ich sie nie?

Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Entgrenzte Medien und Menschen

1. August 2014

Liebe Leute,

mit dem Juli neigt sich auch das Semester seinem Ende zu – dieses Mal für mich ganz neu ohne ein Seminar am IBW oder mit eLearning, dafür aber mit neuen Themen und Erfahrungen. Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Liebevolle Überwachung

3. März 2014

Liebe Leute,

neulich bin ich über eine kurze Zeitungsnotiz gestolpert: Facebook — bzw. genauer: die Facebook-Data-Science-Abteilung, der unternehmenseigene Marktforschungs-Service — hat untersucht, wie sich Liebesbeziehungen in Facebook abbilden.

Die Ergebnisse wirken auf den ersten Blick wenig überraschend. So sind zum Beispiel in den Partnerschaften auf Facebook die männlichen Partner in der Regel älter. Durchschnittlich um 2,4 Jahre. Oder dass Paare, die schon lange zusammen sind, sich weniger wahrscheinlich trennen. Diese Daten könnte man als Validierung der Untersuchung deuten. So wird gezeigt, dass sich die gewonnenen Erkenntnisse auch mit guter Wahrscheinlichkeit verallgemeinern lassen; sie sind plausibel.

Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Wolkige Aussichten

31. Oktober 2013

Liebe Leute,

Zell am Seemeine diesmonatigen 236 Gedanken speisen sich aus verschiedenen Richtungen. Sarah hat sich ja bereits vor einiger Zeit hier im eL-Tut-Blog mit der Cloud auseinandergesetzt.
Vor kurzem habe ich ein Update auf Windows 8.1 gemacht und dabei festgestellt, dass Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Digital Outsiders

4. März 2012

Hallo ihr Lieben,

leider etwas später als gewohnt – obwohl das Schaltjahr einen Tag mehr Zeit geboten hat (warum übrigens doch nicht alle vier Jahre ein Schaltjahr ist, erfahrt ihr hier) – erscheint mit kleiner Verzögerung die nächste Kolumne aus der Reihe 236 Gedanken.
Auf der Suche nach Informationen über den künftigen Bundespräsidenten war ich überrascht festzustellen, dass Herr Gauck sich auch explizit zum Thema Internet(nutzung) äußert – in Form von 7 Thesen, welche er als Schirmherr des DIVSI kürzlich (mit) formuliert hat. Das DIVSI – Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet – hat im letzten Jahr seine Arbeit aufgenommen. Gegründet wurde es von der Deutschen Post, für die die Frage, wie sensible Daten im Internet geschützt werden können – und ob die Kunden auf diesen Schutz vertrauen – ja nicht zuletzt auch eine wirtschaftliche Bedeutung hat. Den Rest des Beitrags lesen »