236 Gedanken: Was kann, darf, soll die Didaktik?

1. Juli 2013

Liebe Leute,

pünktlich zum Beginn des Juli hat sich der Sommer zurückgemeldet und ich grüße Euch mit dem Neuesten aus den 236 Gedanken.

Vermutlich wurden Medien schon immer didaktisch genutzt. Wenn man etwas erklären möchte, sind Bilder und Dinge oft einfach der anschaulichste Weg. Als ‚Startschuss’ der modernen Didaktik gilt das Werk von Johann Amos Comenius, der mit seinem Orbis sensualium pictus ein frühes Bildlexikon schuf. Aber erst die Lerntheoretische Didaktik in den 1960er Jahren nahm erstmals ausdrücklich die (didaktische) Rolle von Medien in den Blickpunkt. Beim eLearning rückt diese Frage mit einem Mal in den Mittelpunkt. Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Typisch!

13. Juli 2010

1. Februar 2010

Hallo liebe Leute,

der Januar ist auch schon wieder vorbei. Und das Semester nähert sich seinem wohlverdienten Ende. Für mich bestand dieser Abschluss darin, gestern einen neuen eL-Tut-Jahrgang ‚in die Freiheit‘ zu entlassen. Dafür ist letzte Woche der Lehrauftrag für ein neues Seminar im nächsten Semester in meinen Briefkasten geflattert. Noch einmal wird also ein neues Kapitel dieser Geschichte geschrieben.

Ein Thema in der Tutorenausbildung, das wir aus Zeitgründen nie vertiefen konnten, ist die typografische Gestaltung von Text. Diesen Monat möchte ich diese Kolumne dazu nutzen, etwas zur Welt der Schriften zu schreiben. Die erste Frage ist: Was ist Typografie und was soll das? Den Rest des Beitrags lesen »