236 Gedanken: MOOCs – Wie lange überleben sie noch?

1. Juli 2014

MOOCMassive Open Online Course (MOOC) ist die Bezeichnung für Online-Seminare bzw. -Vorlesungen, die mit nahezu unbegrenzt vielen Teilnehmer/innen stattfinden können. Der Hype schwappt bereits seit ca. zwei Jahren von den USA nach Europa.

In den Staaten füllt sich ein MOOC zu einer Einführungsveranstaltung an der Stanford University schon mal mit 160.000 Student/innen (vgl. hier). Doch was läßt sich einer solchen Anzahl tatsächlich Online bieten? Das Vorlesungsformat in ein anderes Medium übertragen oder Kleingruppenbetreuung durch Feedbackprozesse?

Prof. Dr. Rolf Schulmeister hat sich mit einigen seiner Mitarbeiter/innen undercover auf eine Mission begeben, um dieses Rätsel zu lösen. Der Vortrag zu seinen Erkenntnissen Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Lernen in der Gruppe – per se „besser“ als das Lernen home alone?

2. April 2013

Egal, ob online oder in Präsenz: dem Lernen in der Gruppe werden viele Vorteile zugeschrieben. So soll es den Austausch fördern, durch andere Sichtweisen zum Lernen anregen, durch unterschiedliche Kompetenzen zu besseren Ergebnissen führen, das Sozialverhalten stärken und vieles mehr.

Doch ist das Lernen in der Gruppe tatsächlich dem Einzellernen überlegen? Immer und überall oder nur in bestimmten Szenarien?

Die Medienpädagogik liefert eine ganze Reihe von Argumentationslinien. Den Rest des Beitrags lesen »


236 Gedanken: Gemeinsam einsam oder alle für eins?

1. April 2011

Dass Lernen in Gruppen zumindest nicht weniger effektiv ist als individuelle Lernformen, läßt sich kaum bestreiten. Kommen doch beim gemeinsamen Lernen Vorteile ins Spiel wie die soziale Komponente, unterschiedliche Ansichten und Wissensstände, horizonterweiternde Diskussionen, usw.

Nun können Gruppen in unterschiedlicher Intensität und unterschiedlicher Methodik zusammenarbeiten. Den Rest des Beitrags lesen »